0 0

Spätburgunder Blanc de Noir 2016, Gehring

Artikelnummer: 96174
10,40 €/liter
Sofort lieferbar Lieferzeit: 2 - 3 Tage
Dass Theo Gehring gute Weine macht, wissen unsere Stammkunden schon lange - nicht zuletzt deshalb sind seine Weine bei uns auch Dauerbrenner. Auch mit diesem 2016er Blanc de Noir ist ihm wieder ein absolutes Spitzenprodukt gelungen: absolut untypische Nase, die eher an eine Mischung aus Grau- und Weißburgunder mit einer kleinen Rieslingbeigabe erinnert, aber dennoch leichte gewürzige Noten aufweist; am Gaumen dann die Überraschung: schmeichelnde und nicht zu füllige Frucht mit einem sauberen Süße-Säure-Spiel; kleine rote Früchte, angereichert mit sehr zarten Aromen von Knubberkirschen; ein mit einer kleinen Säurespitze unterlegter Abgang, den man lange spürt. Nicht nur unser absoluter Sommertraum sondern ganzjährig zu allen zarten Fischgerichten ist dies einer unserer Toppseller!.
Inhalt
0,75 Liter
Trinkreife Ende
2020
Rebsorten
Spätburgunder 100%
Land
Deutschland
Trinkreife Beginn
2017
Anbaugebiet
Rheinhessen
Jahrgang
2016
Alkoholgehalt
11,5 %vol
Die von uns vertriebenen Weine enthalten (sofern nicht anders ausgewiesen) Sulfite und können aufgrund der jeweils im Einzelfall durchgeführten Schönung Spuren von Milch, Eiweiss und/oder Gelantine beinhalten.
Weingut Theo und Diana Gehring
Ausserhalb 17
55283 Nierstein
Deutschland


Die Niersteiner Rieslinge gehören zu den Spitzenweinen der Welt, nicht nur nach Meinung solch prominenter Fachautoren wie dem Briten Stuart Pigott. Einer der jüngeren Winzer ist Theo Gehring, zusammen mit seiner Frau Diana Inhaber des Weinguts Gehring in Nierstein, der es verstanden hat, dass gute Weine 'im Berg' gemacht werden. Und seine Weine sind ausgezeichnet - im wahrsten Sinne des Wortes. Sein Pettenthal Riesling ist vom Gault Millau mit immerhin 87 Punkten bewertet worden. Aber auch die anderen Weine in unserem Programm gehören mit zu dem Besten, was Rheinhessen und vor allem Nierstein hervorgebracht hat. Das liegt natürlich auch an den hervorragenbden Lagen, aus denen die Weine des Weinguts kommen: Niersteiner Pettenthal, Niersteiner Ölberg, Niersteiner Hipping und die Lagen Rosenberg sowie Bildstock - alles Lagen am 'Roten Hang', einem Erde-Ton-Gemisch durchsetzt mit rotem Sandstein und entstanden aus der Totverwitterung des roten Schiefers. 1995 hat Theo Gehring den elterlichen Betrieb übernommen und sich zunächst auf die Rotweine konzentriert. Jetzt ist er nach eigener Aussage auch beim Riesling am Ziel seiner Wünsche angelangt. Die Rieslinge machen sich mit ihrer ausgewogenen Mineralität ausgezeichnet neben seinen weichen, mit einer ausbalancierte Tanninstruktur versehenen Rotweine.