0 0

Champagne Lanson Rosé Pink Edition

Artikelnummer: 96382
61,20 €/liter
Sofort lieferbar Lieferzeit: 2 - 3 Tage
Rechtzeitig zum Valentinstag 2018 hat die Champagner-Marke Champagne Lanson seine Limited Pink Edition in neuer Aufmachung auf den Markt gebracht: im Glas kräftiges, brilliantes Lachsrot; in der Nase blumig mit deutlichen Fruchtnoten (rote Beeren) und leichten Hefetönen; am Gaumen außergewöhnlich frisch, da Lanson nicht malolaktisch vergärt; wieder leicht rotbeerig mit Noten von frischem Weißbrot; sehr vollmundig mit feiner Perlage und einer langanhaltenden Mousse.
Land
Frankreich
Anbaugebiet
Champagne
Jahrgang
k.A.
Alkoholgehalt
12 %vol
Serviertemperatur
10 bis 12° C
Inhalt
0,75 Liter
Rebsorten
Pinot Noir 53%, Pinot Meunier 15%, Chardonnay 32%
Die von uns vertriebenen Weine enthalten (sofern nicht anders ausgewiesen) Sulfite und können aufgrund der jeweils im Einzelfall durchgeführten Schönung Spuren von Milch, Eiweiss und/oder Gelantine beinhalten.
Champagne Lanson
66, rue de Courlancy
51100 Reims
Frankreich


Das Champagner-Haus Lanson wurde 1760 von François Delamotte, einem Magistratsbeamten in Reims, gegründet und ist eine der ältesten Kellereien der Champagne. Nicolas-Louis Delamotte, Sohn von François und Ritter des Malteserordens, übernimmt 1798 die Leitung der Kellerei und führt als Firmenemblem das Malteserkreuz ein. 1828 wandelt Nicolas-Louis Delamotte gemeinsam mit Jean-Baptiste Lanson die Kellerei in eine Gesellschaft um, die später durch ein schriftliches Abkommen mit der Witwe Delamotte den Namen 'Lanson et Cie' erhält. Jean-Baptiste Lanson erschließt mit tatkräftiger Unterstützung seiner beiden Söhne, Victor-Marie und Henri, die ersten Exportmärkte. Bis in die 80er Jahre des 20. Jahrhunderts zählte Lanson zu den bekanntesten und besten Champagner-Häusern überhaupt. Doch dann begann ein ständiges Auf und Ab, Lanson stand zum Verkauf und wurde zum Objekt der Begierde von Investoren und Grossunternehmen. 1980 gelangte Lanson zur Gruppe der Familie Gardinier, die es 1983 an den Nahrungsmittelkonzern BSN (Danone) weiterverkaufte. Dieser wiederum veräusserte es 1990 an den Luxusmarkengiganten LVMH, der es nach nur vier Monaten an die Gruppe Marne & Champagne abtrat. Nach mehr als einem Jahrzehnt Ruhe ging es letztendlich an die Groupe BCC, (Boizel Chanoine Champagne).Lanson erhält heute Reben von ca. 800 Hektar (von Vertragswinzern) und ist damit einer der großen Champagner-Häuser und gehört zu den fünf Grandes Marques. Bei der Vermarktung setzt das Unternehmen stark auf Sport und Prominenz. Champagne Lanson ist Partner zahlreicher renommierter Sportclubs, Events und sportlicher Institutionen.