0 0

SCHIEFERTANZ Riesling, Mosel 2016, Christoph Koenen

Artikelnummer: 97055
13,07 €/liter
Sofort lieferbar Lieferzeit: 2 - 3 Tage
Dieser, so eben gerade halbtrockene, spontan vergorene Riesling aus den Minheimer Steillagen lässt den Schiefer und die Frucht auf der Zunge tanzen; in der Nase reife, gelbe Früchte und etwas Aprikose, unterlegt von Stein und Mineralität; am Gaumen dann harmonisch weich und mit 10 g/l Restsüße bei 7g/l Säure ausgewogen, elegant, leichtfüßig und herrlich mineralisch;  dazu mit 11,5 %vol angenehm leicht und dennoch mit einem beeindruckenden, langen Abgang.
Inhalt
0,75 Liter
Land
Deutschland
Alkoholgehalt
11,5 %vol
Rebsorten
Riesling 100%
Jahrgang
2016
Trinkreife Ende
2020
Anbaugebiet
Mosel
Lagerfähigkeit
bis ca. 2020
Serviertemperatur
8 bis 10° C
Trinkreife Beginn
2017
Die von uns vertriebenen Weine enthalten (sofern nicht anders ausgewiesen) Sulfite und können aufgrund der jeweils im Einzelfall durchgeführten Schönung Spuren von Milch, Eiweiss und/oder Gelantine beinhalten.
Christoph Koenen
Am Eichhaus 4a
54518 Minheim/Mosel
Deutschland


Christoph Koenen ist unsere Neuentdeckung von der Mosel. Ein junger, engagierter Winzer aus einem traditionsreichen Haus. Das Stammhaus liegt in Minheim an der Mosel und existiert bereits seit 1635. Basis der hervorragend gemachte Weine ist eine gewachsene Identität, die das Können, die Erfahrung und die Kultur widerspiegelt. Einen besonderen Stellenwert genießen die Rieslingeaus den Steillagen. Dabei legt Christoph Koenen besonderen Wert auf das Terroir und eine konsequente Ertragsbeschränkung sowie ökologisch zertifizierte Reben, ohne dabei als Biowinzer zu vermarkten. 'Wein machen ohne Begeisterung, für uns wäre das wie eine Liebe ohne Leidenschaft', sagen Christoph und seine Frau. Den Weinen merkt man diese Begeisterung an und wir sind stolz, einen jungen Winzer zu präsentieren, von dem wir noch eine große Zukunft erwarten. Gerade seine neue Linie der Seiltänzer spiegelt die steilsten Mosellagen wider, in denen es artistische Fähigkeiten braucht, um Weinbau zu betreiben. "Wein-Akrobatik auf höchstem Niveau" sagt Christoph und lässt spontan vergären und lange auf der Hefe lagern. Im Ergebnis ergeben sich filigrane, vom Terroir geprägte Spitzen-Rieslinge - vom knapp halbtrockenen bis hin zum perfekt trockenen Riesling.